Social Media Event Organisieren für Anfänger

Koellesterin in Köln, Bonnsoir in Bonn – ja was denn noch alles? 

Wie ich dazu kam, ein eigenes Twittertreffen ins Leben zu rufen.


 

Wer von euch ist denn alles bei Twitter? Du? Ja? Du auch? Ah dahinten sehe ich auch noch ein paar Hände. Twitter ist weit verbreitet. Ich möchte meinen, neben Facebook, Instagram und YouTube DAS Social Media schlechthin.
Wir sind uns als Twitternutzer doch alle einig: die deutsche Twitter Community ist manchmal ganz schön verrückt und seltsam und bekloppt. Aber wir lieben sie.
Ob man nun seinen Liebeskummer unter #22UhrNonMention in die Welt schreit, die #Nachtschicht mitmacht, jeden Dienstag Abend bei #wirreden mithört und -twittert oder ob man einfach nur mal sagen möchte: #DankeMerkel.

Aber seien wir mal ehrlich: Twitter ist ein wundervoller Ort mit wundervollen Menschen, die – meistens – im Gegensatz zu etlichen Facebook-Nutzern und Facebook-Posts sogar noch Intellekt besitzen. Und Humor. Doch was wären wir armen kleinen Twitter-Menschen hinter unseren kalten Smartphones und blau schimmernden Bildschirmen ohne die berühmt berüchtigten Twittertreffen?

Insbesondere bei uns in Köln gibt es das Koellesterin – ein Treffen der besonderen Art und mit eins der größten Twittertreffen in Deutschland, wenn nicht sogar das Größte. Mittlerweile über die 10. Auflage hinaus, durfte ich Anfang des Jahre (ich glaube es war Treffen Nummer 8) auch einmal teilnehmen. Eingeladen wird über die Website Vite.io, auf welcher man kostenlos Events erstellen kann, bei welchem man Teilnehmerzahlen begrenzen kann und direkt eine Gästeliste parat hat. Sehr praktisch.

Getroffen wurde sich in der Coellner Bar in der Kölner Südstadt. Sehr gemütlich und schön und so viele Twitterer und da kommen noch mehr und… – mir wurde es zu voll. Auch wenn ich einige nette Menschen dort gesehen und kennen gelernt habe, kommt man als „Neuling“ bei diesem Treffen nicht weiter. Viele der Nutzer kennen sich bereits oder hatten sich bereits verabredet. Hinzu kam die Anzahl der Teilnehmer – die Eckkneipe im Kölner Süden war voll und ergoss sich im Laufe des Abends auf die Straße davor.

Die Suche nach einem kleineren Event ging weiter. Eine Freundin von mir, welche ich im Übrigen auch über Twitter kennen lernen durfte, schlug mir vor, doch einmal zum Bonnsoir zu kommen. Also angemeldet, wieder über Vite.io, und ab nach Bonn ins Brauhaus. Eine gemütliche Runde von 4 Leuten, mehr kamen nicht. Es war sehr gemütlich, aber leider halt in Bonn – etwas umständlich für mich.

Die Idee, ein eigenes Treffen zu organisieren in Köln, wurde immer klarer. Aber mit welcher Community anfangen? Wen einladen?
Am Dienstag Abend bot sich interessanterweise die Gelegenheit, etliche Twitterer zu treffen – #wirreden war erstmalig live. Die Frage, wer aus dem Publikum denn Twitter nutze, hätte man sich vermutlich sparen können, da 90% aller Anwesenden fleißig am twittern waren (und zwar den ganzen Abend lang).

An diesem Abend habe ich etliche unglaublich wundervolle Menschen kennengelernt, witztig, intelligent, ausßergwöhnlich und vielleicht manchmal etwas schräg. Der Entschluss stand fest: solch ein Treffen mit diesen Menschen muss wiederholt werden. Und zwar noch in 2016.

Gesagt getan. Es wurde eine Twitter Seite angelegt (@koelsch_zwitsch), Einladungen verteilt, Menschen angeschrieben und ein Event auf Vite.io angelegt. Selbstverständlich mache ich nichts, ohne dass nicht mindestens eine Sache schief läuft. Termin und Uhrzeit standen, Tisch war reserviert, Leute sagten zu und….. Patsch. An dem Termin kann ich ja gar nicht. *kopftisch*, wie ich auf Twitter schriebe. Zum Glück musste nur das Datum auf einen Tag vorgezogen werden.

Im Boden versinken wollte ich dennoch ob der Schusseligkeit meinerseits.


Das Design – gut, wenn man Freunde hat

Nachdem alles erledigt war, schlug mir meine Freundin (Mediengestalterin) vor, Profilbild und Titelbild zu entwerfen. Ich sage euch: sucht euch jemanden im Freundeskreis, der was mit Medien macht. Solche Menschen sind einfach der Knaller.

Profilbild eingefügt, Header eingefügt, fertig war die äußerst professionell aussehende Twitterseite. Die ersten Tweets waren geschrieben, Menschen wurde gefolgt. Die Seite und das Event nehmen Formen an. Und jetzt?

Jetzt heißt es warten. Warten auf den 29.12.2016, wenn wir uns in Köln zu dem ersten „Kölsch Gezwitscher“ treffen. Und reden und twittern was Kopf und Smartphone so hergeben.


Benutzt Ihr Twitter? Und wenn ja, seid ihr so richtige Social Media Junkies oder könnt ihr auch mal ein paar Tage ohne? Ward ihr schon auf einem Twittertreffen? Schreibt es doch in die Kommentare. 

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Social Media Event Organisieren für Anfänger

  1. Aha. Okay. Danke für diese RfH, allerdings schrieb ich „eines der größten“, nicht „das größte“ Event. Freut mich, dass es ein so tolles, demokratisches, unfassbar großes Event gibt. Dass das #koellesterin mit ca. 120 Gästen auch recht groß ist lasse ich hier dann auch in Demut vor diesem deinem enormen Event unerwähnt.

    Schönen Samstag noch!

    Liken

  2. Hi.

    Interessanter Beitrag…kleine Anmerkung, das größte Twittertreffen dürfte der #tkschland sein…bis zu 140 Leute an 3 Tagen.
    Mit verschiedensten Programmpunkten an diesen Tagen.
    Mit vorheriger demokratischer Abstimmung, wo das Treffen in diesem Jahr stattfindet…

    Ist übrigens ein Ableger der regionalen, monatlichen Twitter-Fußballstammtische, die es schon seit etlichen Jahren (2010) in ganz Deutschland verteilt gibt.

    Liken

  3. Hallo, schöner Artikel! 😊 Ich twittere auch – manchmal/des Öfteren zu viel 😉 -, war aber noch nie auf einem Twittertreffen. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Event! 💪

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s